Gemeinde Eldena

Die erste urkundliche Erwähnung Eldenas geht auf das Jahr 1229 zurück. Mit dem Bau einer Klosteranlage wurde auch der Ort gegründet. Zur Gemeinde Eldena gehören die Ortsteile Güritz, Stuck und Krohn. Das Gemeindegebiet umfasst eine Fläche von 33,98 km². Davon werden 30 km² land- und forstwirtschaftlich genutzt und 9,45 km² sind als Waldflächen ausgewiesen.

Verkehrstechnisch liegt Eldena 14 km südlich von Ludwigslust und etwa 15 km nördlich von Dömitz an der Bundesstraße B191. Weitere Verkehrsbindungen sind die Landesstraße L07 und die Kreisstraße K50. Durch Eldena fließt die Müritz- Elde- Wasserstraße. Schwerpunktmäßig ist Eldena ein Gewerbe- Industrie und Wohnort. Die Einwohnerzahl beläuft sich zurzeit auf 1.255 Einwohner (Stand 09.05.2011).


Mit dem Ausbau der Müritz- Elde- Wasserstraße entstand der heute charakteristische Ortsgrundriss mit der Teilung in zwei Bereiche, 1. der Bereich „Altdorf“ mit Dorfanger und Kirche und 2. der Bereich „Neudorf“. Alt- und Neudorf sind über die Achse Bahnhofsstraße-Marktplatz durch den Kreuzungsbereich B191 miteinander verbunden.

Bauwilligen sei gesagt, die Gemeinde hält ein erschlossenes Baugebiet „Bresegarder Straße“ vor. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl an Handwerksbetrieben und Gewerbetreibenden. Bankfilialen, Lebensmittelmärkte, Apotheke, Arzt und Zahnarztpraxen sowie eine Tankstelle sichern eine solide Versorgung der Bürger ab.

Der Ort hält weiterhin eine modernisierte Grundschule, eine neu errichtete Kindertagesstätte, Sportanlagen in gepflegtem Zustand, Gaststätten, Geschäfte verschiedener Art, eine Sozialstation und eine Mehrzweckhalle vor.

Des Weiteren verfügt Eldena über 3 Friedhöfe und eine denkmalgeschützte Kirche. Hier sei angemerkt, dass wir eine sehr aktive Kirchgemeinde mit einem Kirchen- und Posaunenchor sowie einer beispielgebenden Jugendarbeit zu verzeichnen haben.

Bedingt durch die günstige Lage des Ortes zur Müritz- Elde- Wasserstraße, die eine Verbindung zwischen der Elbe bei Dömitz und der Müritz darstellt, ist ein hohes Aufkommen an Wassertouristen zu verzeichnen. Heute bietet ein gut ausgebauter Bootshafen den Wassertouristen die Möglichkeit, vor der Schleuse zu rasten, im Ort zu verweilen oder zu campen. Die Gemeinde Eldena verfügt über ein weit verzweigtes, gut ausgebautes Radwegenetz.

Gemeindehaus EldenaWir finden in Eldena ein reges Vereinsleben. Zurzeit existieren 9 eingetragene Vereine. Einer der größten Vereine ist der Landessportverein „Schwarz- Weiß“ Eldena. Er besteht aus 5 Sektionen. Weitere Vereine sind der Gewerbeverein, Anglerverein, Imkerverein, Grundschulverein, Gruppe "Sockenschuss", Schützenverein, Verein Sparte „Wiesengrund“ sowie „Stucker und Güritzer Dorfgemeinschaft“. Aktiv ist ebenfalls die Volkssolidarität.

Eldena verfügt über eine gut ausgerüstete und gern besuchte Bibliothek. Die jungen Menschen haben die Möglichkeit, sich im Jugendclub zu treffen. Eldena pflegt partnerschaftliche Beziehungen mit der Gemeinde Tangstedt. Alljährlich findet in Eldena ein dreitägiges Reitturnier statt. Desgleichen wird vom Schützenverein des Ortes ein Schützenfest organisiert. Zu nennen wären die Reutertreffs, Ausflüge mit dem Bus und die Ausgestaltung von Weihnachtsfeiern durch die Volkssolidarität und die Gemeinde Eldena.

Feuerwehr EldenaDer Brandschutz hat in der Gemeinde einen hohen Stellenwert. Eldena ist Standort für eine Stützpunkt-Wehr. Entsprechend gut ist die Ausrüstung der Wehr. Auch für Nachwuchs ist gesorgt. Eldena besitzt eine aktive Jugend- und Kinderwehr. Der Ausbildungsstand der Wehr ist auf hohem Niveau.

 

Weitere Informationen finden Sie auf der: