„Spielplatzoffensive 2025“

Es geht los!

Grabow. Die Stadt Grabow wird alle Spielplätze im Stadtgebiet und in den Ortsteilen bis ins Jahr 2025 überarbeiten und dabei auch zahlreiche Erneuerungsmaßnahmen vornehmen. Den Auftakt machen die drei Spielplätze im Amselring: Waren bislang alle drei Plätze eher altersklassenübergreifend konzipiert, entsteht dort ein Spielplatz für Kleinkinder bis 3 Jahre, einer für Kinder von 3 bis 5 Jahre und einer für ältere Kinder von 5 bis 10 Jahre. Ebenso werden die jeweiligen zur Nutzung verfügbaren Areale vergrößert. Hecken und Bäume sollen entnommen werden. Dadurch verspricht sich Bürgermeisterin Kathleen Bartels eine langfristige Steigerung der Attraktivität: „Zunächst gewinnen wir auf allen drei Spielplätzen deutlich mehr Platz hinzu. Und mit der künftigen Aufteilung wird es auch spannender für die Kinder. Größere Kinder können und wollen deutlich mehr toben – das können sie künftig auf einem eigens dafür vorgesehenen Platz.“

Doch nicht nur die Anlagen im Amselring stehen in diesem Jahr im Fokus der „Spielplatzoffensive“: In der Prislicher Straße wird der dortige Platz weichen - dafür wird im Hufenmoorweg in diesem Jahr ein neuer Spielplatz entstehen. Bartels: „Der Spielplatz in der Prislicher Straße entspricht in mancherlei Hinsicht nicht mehr den aktuellen Standards. Hier bestünde ein sehr hoher Aufwand. Und das, obwohl der Platz nur noch vereinzelt und eher selten genutzt wird. Im Hufenmoorweg hingegen lösen wir ein Versprechen ein, das wir den Kindern gegeben haben, die im vergangenen Herbst im Rahmen eines Beteiligungsprozesses den Wunsch geäußert hatten, dass genau an der Stelle ein neuer Spielplatz entstehen solle. Wir freuen uns, dass dies nun endlich klappt.“

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok