Information der Stadt Grabow zu geplanten Bauvorhaben, hier: Fresenbrügge

Die Stadt Grabow bereitet derzeit die Vergabe der Bauarbeiten für den Ausbau der Gemeindeverbindungsstraße Fresenbrügge-Neu Fresenbrügge im jetzigen unbefestigten Bereich vor. Beabsichtigt ist, dass Bauvorhaben von September bis November 2018 durchzuführen. Dies ist abhängig von den Finanzen und den Ausschreibungsergebnissen.

Die Maßnahme wird gefördert mit Mitteln des Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des Ländlichen Raumes (ELER) nach der Richtlinie für die Förderung der integrierten ländlichen Entwicklung (ILERL-MV).

Ich möchte Sie in Kenntnis setzen, dass das Vorhaben zu Einschränkungen führt. Die Arbeiten sollen unter Vollsperrung durchgeführt werden. Das ist aus technischen, technologischen Gründen und im Interesse einer kurzen Bauzeit geboten. Für diesen Zeitraum ist Fresenbrügge nach wie vor über die Kreisstraße und die Brücken zu erreichen. Dies ist für PKW/ LKW mit einem zulässigen Gesamtgewicht bis 12 Tonnen unter Beachtung der Radien möglich. Der Transport der Mülltonnen und gelben Säcke wird durch den Baubetrieb zu zentralen Sammelstellen durchgeführt. Die Mülltonnen werden auch wieder zurück gebracht. Die betroffenen Einwohner von Fresenbrügge werden gebeten, Tonnen und gelbe Säcke am Tag vor dem Entsorgungstag bis 15 Uhr heraus zu stellen. Wir danken für Ihr Verständnis und Ihr Mitwirken. Bei Fragen während des Bauvorhabens wenden Sie sich bitte direkt an die Baufirma oder an das Bauamt der Stadt Grabow. Begleitendes Ingenieurbüro ist das Büro PLANUNGLAND Schwerin, Frau Krull.

Mit freundlichen Grüßen
im Auftrag Neumann

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen